Statistische Wägungen zur Fertigpackungskontrolle

P04GT Programm/Software für DWI-3590ET-Serie - Touchscreen:
Zur statistischen Kontrolle vorverpackter Waren nach FPVO

Spezifische Software zur Produktionskontrolle (FPVO), die alle Hauptprüffunktionen umfasst, entweder im Stichproben- oder im vollständigen Statistikmodus (gemäß der Richtlinie 76/211/EWG). Die Touchscreen-Schnittstelle zeigt in Echtzeit jedes statistische Datenfeld mit einem Diagramm oder einer numerischen Form an. Die simultane Produktionslinien-Kontrollfunktion ermöglicht gleichzeitig bis zu 10 verschiedene Artikelkontrollen. CE-M eichfähig (OIML R-76/EN45501).

Allgemeine Funktionen:- Echtzeitanzeige des Losstatus und aller statistischen Daten. Jeder Bildschirm ist komplett anpassbar, um ihn an die Kundenbedürfnisse anzupassen.
- Grafische Darstellung des Losstatus (Kreisdiagramme, Gauß'sche Verteilungen, Punktdiagramme).
- Anschluss von bis zu 5 eichfähigen Waagen, die die Kontrolle ermöglichen, mit dem gleichen Wägesystem alle gesetzlich vorgesehen Gewichtsgruppen zu steuern.
- Simultanes Steuerungs-Management (Produktionslinien): Es ist möglich, gleichzeitig bis 10 Produkte zu verwalten.
- Kontrolle von Gewicht oder Volumen (ml) durch Einsetzen des spezifischen Gewichts pro Artikel.
- Manuelle oder automatische voreinstellbare (automatisch oder berechnet) selbstgewogene Tara; automatische Aufhebung der Tara-Funktion am Ende des Wiegevorganges.
- Auswahl der auf dem LCD-Grafik-Display angezeigten Daten (Summen, fortlaufende, Gewichte ...).
- 15 Identifikationstexte/konfigurierbare und druckbare Attribute, jeder mit bis zu 16 Arten, z.B.: Code, Los-ID, Bediener-ID, Durchlauf-Nr.
- Datenbank für 1.000 Artikel mit 3 alphanumerischen Beschreibungen, jeweils maximal 20 Zeichen, spezifisches Gewicht, Zielgewicht, Toleranzschwelle (TU1, TU2, TO1, TO2), zugehörige Tara und benötigte Prüfart, Funktionsmodus der Waage je nach Artikel.
- Datenbank für 100 Operatoren mit 3 alphanumerischen Beschreibungen, mit jeweils maximal 20 Zeichen.
- Automatische Berechnung und Ausdruck des Losreports, mit Druckformaten komplett anpassbar mit mehr als 500 verschiedene Daten (Gewicht , Beschreibungen, statistische Daten, Barcodes, etc ...)

Eichfähige statistische Prüfung
- Funktionsmodus, der Wiegen und Überprüfung einer bestimmten Anzahl Proben in Abhängigkeit der Packungsmenge, die das Produktions-Los darstellen, zur Verfügung stellt.
- Die Anzahl der Stichproben kann sein:
- automatisch nach den gesetzlichen Kriterien berechnet.
- vom Benutzer ausgewählt, für spezifische Anwendungen.
- Die Schwellenwerte Gewicht zur Prüfung können sein:
- automatisch nach den gesetzlichen Kriterien berechnet.
- vom Benutzer ausgewählt, für restriktivere Prüfungen oder interne Gebrauchskontrollen.

Ganzheitliche Kontrolle
- Funktionsmodus, der das Wiegen und die Überprüfung aller Packungen des Produktionsloses bietet.
- Die ganzheitliche Kontrolle endet:
- automatisch, wenn die Anzahl Pakete, die dem Produktionslos entsprichen, eingestellt wurde.
- manuell, wenn die unbegrenzte Prüfung für die Produktion mit mehr als 10.000 Packungen eingestellt ist.
- Die Schwellenwerte der Gewichte zur Prüfung können sein:
- automatisch berechnet nach den Gesetzeskriterien
- vom Benutzer für restriktivere Prüfungen oder interne Gebrauchskontrollen festgelegt.

Prüfzyklus Packungleer/voll
- Funktionsmodus, der zur Überprüfung das Nettogewicht berechnet aus der Differenz zwischen Voll- und Leerpackung (oder umgekehrt).
- Dieser Modus bietet Wiegen und Überprüfung einer bestimmten Anzahl an Vollpackungen, gewogen in einer bestimmten Reihenfolge, und entsprechend die verwendeten Leerpackungen gewogen in der gleichen Reihenfolge (oder umgekehrt).
- Die Anzahl der Proben ändert sich mit der Menge Packungen, die dem Produktionslos entsprechen.
- Die Anzahl der Proben kann sein:
- automatisch berechnet nach den gesetzlichen Kriterien
- vom Benutzer für bestimmte Anwendungen festgelegt.
- Die Schwellenwerte der Gewichte zur Prüfung können sein:
- automatisch berechnet nach den gesetzlichen Kriterien
- vom Benutzer für restriktivere Prüfungen oder interne Gebrauchskontrollen festgelegt.

Prüfzyklus TARA
- Zyklus Qualitätskontrolle der Tara basiert auf Grundlage gesetzlicher Kriterien.
- Die Waage fordert eine gewisse Anzahl Tarawerte, von der sie die Toleranz über den Nennwert, die Standardabweichung und die Verteilung überprüft.
- Wenn die Tarawerte diese Anforderungen erfüllen ist es möglich, die Prüfung der Fertigpackungen mit dem bei der Tara-Prüfung berechneten Tara-Mittelwert vorzunehmen.

Software-Version
- Die hier beschriebene Funktionalität steht ab Softwareversion 06.00.00 zur Verfügung.

Alle diese Funktionen sind zusätzlich zu den Standardfunktionen bzw. ersetzen die Standard-Funktionen durch die programmspezifischen Funktionen. Kostenfreie PC-Software D-Tools:
- Dank D-Tools ist die Konfiguration und Parametrisierungdes Setups und der Datenbanken sowie die ProgrammierungKundenwunsch-bezogenerAusdrucke schneller und leichter auszuführen.
- D-Tools vereinfacht auch das Anlegen neuer Wägesysteme und erlaubt eine schnelle Wiederherstellung des Werkszustandes bzw. nach Austausch des Gerätes eine Einrichtung fast aller Parameter in den vorherigen Stand.

Optionale Software: DBMANAGER: Software zur Datenbankprogrammierung
- Diese PC-Software erleichtert und beschleunigt die Erstellung von Datenbanken für Waagen und bietet die Möglichkeit von Export/Import im Excel-Format.

Vorteile:
- Einfach zu konfigurieren: kann in wenigen Minuten programmiert werden, übermittelt dutzende Artikeldaten und hält diese auch im Speicher.
- Synchronisierte Datenbanken-Programmierung von Waagen im Netzwerk durch eine Ethernet-Wifi-Verbindung (TCP-IP).
- Sicherheit: Sie können ein Kennwort festlegen um Daten-eingaben zu schützen und versehentliche Änderungen zu verhindern.
- Anpassung: Fügen Sie Ihr Logo ein und übersetzen die Benutzerschnittstelle direkt in Ihre Sprache (*.ini-Datei).

Touchscreeen - Beispiele Auswertungen