Textversion

Sie sind hier: 

>> Produkte  >> Waagen - Wägesysteme  >> Plus-Minus-Waagen - Kontrollwaagen 

  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Haftungsausschluss/Disclaimer

  |  

Datenschutzerklärung

  |

Plus-Minus-Waage - Statistische Kontrolle P04





Verpackungskontrollwaage Plus-Minus-Statistik

Kontrollwaage für Fertigpackungen und Statistik


Modell DEZW3590P04 -
Präzisions-Waage zur Preisauszeichnung/Preisrechnung und Etikettierung für abgepackte Erzeugnisse zum Verkauf, Portionierung, Einlagerung und alle anderen Anwendungen, wo genau das Gewicht mit einem dazugehörenden Artikel-Preis errechnet und ausgedruckt werden soll. Auszeichnungs- und Etikettierwaagen für die eichpflichtige Anwendung, zum Auszeichnen jeder Art von abgepackten Erzeugnissen. Standardausführung gemäß OIML R-76 / EN 45501. Verfügbar auch bis zu 4 Waagen- Plattformen in eichfähigen Versionen (CE-M). Es sind, je nach Bedarf des Ausdrucks, verschiedene Etikettendrucker (optional) erhältlich.

Allgemeine Beschreibung
Einfache Handhabung der feuchtigkeitsgeschützten Tastatur ( 24 Tasten ). - Semialphanumerisches, rotes LED -Hauptdisplay, mit 6 Ziffern, Hohe 15mm - ßes alphanumerisches, hinterleuchtetes LCD - Display, über2 Zeilen mit je 16 Zeichen. Synoptischer Bar -Graph mit 16 leuchtstarken LEDs, der die aktiven Funktionen anzeigt. - Gehäuse Staub, Feuchtigkeit und Spritzwasser (optional Edelstahlgehäuse IP68) - Gehäuseform wahlweise für Tischaufstellung oder Wandanbringung. - Abmessungen: 278x130x186 mm - Uhrzeit, Datum und Permanent -Datenspeicher. - Digitale Justage und Set -Up -Parameter über Tastatur konfigurierbar - Möglichkeit, ein Password für den Zugriff zum technischen Setup einzugeben und eines für die Archive - Digitale Justage und Set -Up, über die Tastatur oder über PC mit optionaler Software - Betrieb mit einer Einzellen-Plattformwaage mit DMS-Wägezelle aus einer speziellen Aluminium-Legierung Schutzart IP65 - Unterrahmen aus schwarzem, einbrennlackiertem Stahl, einstellbare Fuße und Libelle (optional aus Edelstahl-Profil). - Satinierte Edelstahl -Brückenhaube serienmäßig. - 3 m Kabel zwischen Plattform und Anzeige. - Interne, wiederaufladbare Batterie oder Stromversorgung 110 -240 VAC (serienmäßig).

Lieferbare Standardmodelle:

DEZW-0178-015 – Plattformgröße 178 mm Ø – Wägebereich 1.500 g –
Ziffernschritte: CE-M geeicht 0,5 g, hochauflösend industriell 0,05 g*),
für Fertigpackungen im Bereich von 50 g bis 1,5 kg

DEZW-3323-030 – Plattformgröße 330x230 mm – Wägebereich 3.000 g –
Ziffernschritte: CE-M geeicht 1 g, hochauflösend industriell 0,1 g*),
für Fertigpackungen im Bereich von 200 g bis 3 kg

DEZW-3323-060 – Plattformgröße 330x230 mm – Wägebereich 6.000 g –
Ziffernschritte: CE-M geeicht 2 g, CE-M Zweibereich 1-2 g, hochauflösend industriell 0,2 g*),
für Fertigpackungen im Bereich von 2 kg bis 6 kg

DEZW-3333-150 – Plattformgröße 330x330 mm – Wägebereich 15.000 g –
Ziffernschritte: CE-M geeicht 5 g, CE-M Zweibereich 2-5 g, hochauflösend industriell 0,5 g*),
für Fertigpackungen im Bereich von 2 kg bis 15 kg

DEZW-3333-300 – Plattformgröße 330x330 mm – Wägebereich 30.000 g –
Ziffernschritte: CE-M geeicht 10 g, CE-M Zweibereich 5-10 g, hochauflösend industriell 1 g*),
für Fertigpackungen im Bereich von 5 kg bis 30 kg

*) hochauflösend optional nur mit spezieller Wägezelle.
Andere Abmessungen, Wägebereiche und Ziffernschritte auf Anfrage lieferbar.

Schnittstellen – Ein- und Ausgänge:
1 x RS232/C bidirektionale Schnittstelle, konfigurierbar für den Anschluss an Drucker, Etikettendrucker oder andere externe Einheiten. - 1x RS232/C (oder optional RS485, RS422, USB, Ethernet) bidirektionale Schnittstelle konfigurierbar für PC, PLC, und mit RJ-Verbinder. - 3 Relaisausgänge 0.5A, 48 VAC / 1A, 24 VDC (NO oder NC), die als Gewichts-Grenzwerte oder als +/ - Kontrolle programmiert werden können - 2 optoisolierte Eingänge, konfigurierbar zur Fernsteuerung von Funktionstasten.

Druckausgaben
Über die Tastatur oder PC programmierbarer Ausdruck 8 verschiedener Druckformate (Drucktaste, Summierung von Einzelgewichten, Brutto -Bericht, Summe Artikel, Zwischensumme, Summe, Totalisierung, Kopfdaten bei erster Wägung); Jedes Druckformat kann 512 Positionen enthalten, dies können direkte ASCII -Codes oder voreingestellte Druckblöcke sein (z.B. Firmenbezeichnung, fortlaufende Partie und Wägung, Bruttogewicht, Tara, Netto, Artikelbeschreibung, Durchschnittsgewicht, Standardabweichung, Anzahl Muster außerhalb der Toleranzgrenze, Testausgang, Datum und Uhrzeit von Anfang/Ende der Kontrolle, etc.) - Ausdruck einer Liste mit den letzten 50 Wägungen; Ausdruck des Artikelarchivs mit Warenbestandgewicht.

Optionen
(werden nur im Werk eingebaut und können nicht nachgerüstet werden):
Anbausäule/Stativ oder Wandhalterung aus Edelstahl zur Aufnahme der Wäge-Elektronik - Drucker fest mit der Anzeige verbunden - Anschluss an Fern -Präzisionswaage (geeicht) - Relais-Ein- und Ausgang zur Anbindung zur SPS - Ampel -Box als optische und/oder akustische Anzeige – Anbausäule mit Rundlichtern (rot-gelb-grün) oder Blitz-Blinklicht - Anwendungsprogramm Win-Check für Personal Computer zur zentralen Verwaltung aller Phasen der statistischen Kontrolle

Änderungen jederzeit ohne vorherige Ankündigung vorbehalten.

Programmablauf Plus-Minus-Kontrolle P04

Programmbeschreibung P04


Software für DWI-3590E und CPW03E

Programmbeschreibung P04 Multifunktionelles Programm für die statistische Kontrolle, Fertigpackungsverordnung, Datenanbindung und Kommunikation, Druckbelegausgaben, Datenbanken. Software-Version der DWI-3590E/CPWE03 für fortschrittliche Anwendungen der statistischen Erfassung von Fertigpackungen gemäß den gesetzlichen Vorgaben. Daten- und Druckausgabe-Verwaltung. CE-M eichfähig (OIML R-76 / EN 45501). Multilinguale Bedienerführung – Auswahl der Sprache im Setup-Menü.

Programmfunktionen
Nullstellung – Brutto/Netto-Auswahl – Statistische Kontrollen, für interne Nutzung oder in geeichter Ausführung: Statistische Kontrollen sind auswählbar nach KUNDENWUNSCH oder in GEEICHTER AUSFÜHRUNG (gemäß Nr. 76/211/EEC) mit akzeptieren/ablehnen Kriterium der Fertigpackungen bei der Kontrolle, Auswahlmöglichkeit zwischen DESTRUKTIVER und KONSTRUKTIVER gesetzlicher Kontrolle, Berechnung und Druck des Berichtes über die Fertigpackung und der Standardabweichungen, Mengenprüfung in ml bei Eingabe eines Dichte-Faktors für jeden Artikel, Management von Produktionsanlagen: eine Wäge-Elektronik kann bis zu 10 Produkte gleichzeitig managen mit einer oder mehreren Waagen (bis zu 1 Waage pro Anlage), Bis zu 5 unabhängige geeichte Waagen anschließbar, dies erlaubt das Prüfen aller Gewichtsgruppen mit dem gleichen Wägesystem. - Tarierfunktionen: Tara-Abzug, Tara Handeingabe (direkt oder berechnete Werteingabe), manuelles oder automatisches Tarieren; entsperrt automatische Tara-Funktion am Ende des Wägevorgangs. - Summenbildung: Summenbildung beim Beladen; manuelle oder automatische Summenbildung bei Stabilität oder innerhalb einer Toleranz.; Summe bilden und automatisch tarieren; 4 unabhängig voneinander einstellbare und ausdruckbare Summen-Ebenen: Teilsumme, Zwischensumme, Gesamtsumme, und Artikelsumme; - Auswahl der Anzeigemöglichkeiten im großen LCD-Anzeigefenster (Summen, Gewicht, Menge...). - Frei konfigurierbare Tastaturfunktionen je nach Kundenwunsch (Freie Belegung der Funktionstasten mit Waagen- oder Programmbefehlen). - Multifunktionale Gewichtsanzeige: empfängt und zeigt das Gewicht einer Waage oder einem externen Gerät über den seriellen Port, dieser bietet die Möglichkeit die empfangenen Daten mit allen verfügbaren Funktionen zu nutzen. - 15 konfigurierbare und ausdruckbare ID-Texte (Identifikationscodes) je 32 Zeichen. Beispiel: Code, Partien-ID, Bearbeiter-ID, Schichtnummer, etc. - Datenspeicher für 500 Artikel – "Taschenrechner-Funktion" - Über die Tastatur oder PC programmierbarer Ausdruck von 30 funktionsentsprechenden Druckformaten (Drucktaste, Summenbildung, Artikelsumme, Zwischen-Summe, Summe Totalisierung, Kopfdaten der ersten Wägung); Jedes Druckformat kann 512 Positionen enthalten, die direkte ASCII-Codes oder voreingestellte Druckblöcke sein können (z.B. Firmenbezeichnung, fortlaufende Partie und Wägung, Bruttogewicht, Tara, Netto, etc.). – Anbindung der Wäge-Elektronik mit einer optionalen Software zur komfortablen Setup-Verwaltung, Parametrisierung, Druckbelegausgaben-Erstellung, Sicherung der Parameter- und Abgleichdaten zur schnellen Wiederherstellung bei Austausch oder Systemausfall, Ausdruckmöglichkeit zur Kontrolle der eingegebenen Werte und Druckbildformatierungen usw.

Und zudem alle Funktionen – sofern nicht durch diese Programmversion überlagert – der Standard-Ausführung.

Änderungen jederzeit ohne vorherige Ankündigung vorbehalten.


Systemwaage Fertigpackungskontrolle

DMS Daten Messen Software Waagen - Doris Schröer e.K.
SCHRÖER-Waagen - Erfahrung seit über 85 Jahren (1929) -

D 41849 Wassenberg - Berliner Allee 8a - RUF +49 (0) 2432 902005
Büro und Fertigung
D 41849 Wassenberg - Ratheimer Str. 49 - RUF +49 (0) 2432 9071522