E-Batch1 - Einkomponenten-Dosierung


Software für diese Wäge-Elektroniken:




Software „E-BATCH1“: für die Wäge- und Dosiersteuerungen / Wäge-Indikatoren der Modellreihe DWI-3590E, CPWE, CPWET zur Dosierung mit einer Komponente als Ein-Komponenten-Dosierung beim Befüllen und Entleeren. Anwendungssoftware für 3590EXT und CPWE Anzeigegeräte, zur Erstellung von automatischen Ein-Komponenten-Dosiersystemen, beim Füllen (zum Befüllen des Fülltrichters, Silos oder zur Unterstützung der Anwender bei der manuellen Dosierung) oder beim Entleeren (um z.B. ein Material in gleiche Anteile aufzuteilen oder bestimmte Mengen aus einem Silo abzufüllen, sowie das Wiederbefüllen des Silos). Archiv für 500 Rezepte.



Dosierfunktionen:

- Wählbarer Dosiermodus, beim Entleeren, automatisch oder manuelle Unterstützung.
- Management der Dosierung auf verschiedenen Waagen (bis zu 4 Waagen).
- Management des Produktionsprogramms zurDosierung von bis zu 4 Rezepten in Folge,
- mit automatischer Auswahl des folgenden Rezepts und automatischemWaagewechsel.
- Management des volumetrischen Zählers zurDosierung in Liter.
- Überprüfung einer Vorlast (Tara) beim Start; diese ist für jedes Rezept konfigurierbar.
- Automatischer Ausdruck der Dosierdaten.
- Speicherung und Ausdruck des Verbrauchs.
- Eine Druckausgabe kann über die Tastatur beliebig wiederholt werden.
- Automatische Korrektur des Nachlaufgewichts / Freifallgewichts.
- Wiederholungen von konfigurierbaren Wägeabläufen; unendliche Wiederholfunktion.
- Toleranztest des Dosiergewichts mit Hilfe-Hinweise zur Korrektur durchDisplaynachrichten.
- Überprüfung der max. Dosierzeit.
- Alarmanzeige auf den Display.
- Über die serielle Schnittstelle programmierbare Druckbilder, die mit jedem ASCII Drucker kompatibel sind.


Datenbanken/Archive:
- Datenbank für 500 Rezepte, mit Zielgewichtswert, Schwellwerte zur Änderung der Befüllgeschwindigkeit, Nachlauf, +/- Toleranz, minimale und maximale Tara- Werte und 2 Gewichts-Sollwerte zurAktivierung von 2 wählbaren Ausgängen.
- Programmierung der Rezepte und Funktionen kann sowohl manuell über die Tastatur als auch über den PC mit Hilfe einer optionalen Software erfolgen.


Tastatur-Funktionen:
- START / RESTART der Dosierung,
- PAUSE / RESET des Eingabezyklus
- Formelauswahl.
- Schnelleinstellung des Zielgewichts über definierte Taste.
- Schnelle Eingabe und Auswahl der Dosierdaten.


I/O-Funktionen:
- START / RESTART Dosierung
- PAUSE / RESET der Zyklen mittels externer Eingänge
- Formelauswahl mittels externerEingänge.
- Doppelte Dosierungsgeschwindigkeit (grob und fein) mittels Kontaktschalter oder Analogausgang (optional).
- Dosierungskontakt „fein“ ist konstant aktiv oder taktweise
- Ein- und Ausgänge mit programmierbaren Funktionen.
- Analogausgang (optional), proportional zum dosierten Gewicht oder der Dosiergeschwindigkeit.
- Serielles Kommunikationsprotokoll für die Programmierung von Formeln, Produkten und Zyklusverwaltung.

Optionen:
- Externe Profibus Schnittstelle (optional) zur Programmierung der Formeln und die Zyklusverwaltung.
- Bluetooth Schnittstelle zurschnellenkabellosenProgrammierung der Formeln mittels PC oder PDA.
- Analogausgang mit 16 Bit D/A Konverter, konfigurierbar auf 0 bis 10 Volt oder 0 bis 20 mA über das Anzeigegerät oder mit dem PC über Dinitools. Maximaler Widerstand bei Stromausgang = 350 Ohm; Minimaler Widerstand bei Spannungsausgang = 10 kOhm.


Und zudem alle Funktionen – sofern nicht durch diese Programmversion überlagert – der Standard-Ausführung.

Lieferbar für folgende Modelle:
DWI3590-EXT, CWI-3590EXTIO, CPWE, CPWEIO, CPWET, CPWETIO


Änderungen jederzeit ohne vorherige Ankündigung vorbehalten.


Einkomponenten-Dosierung - Befüllen


Einkomponenten-Dosierung Entleeren


DMS Daten Messen Software Waagen - Doris Schröer e.K.
SCHRÖER-Waagen - Erfahrung seit über 85 Jahren (1929) -

D 41849 Wassenberg - Berliner Allee 8a - RUF +49 (0) 2432 902005
Büro und Fertigung
D 41849 Wassenberg - Ratheimer Str. 49 - RUF +49 (0) 2432 9071522



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken