Gabelstapler-Waage GSW2 Funkdatenübertragung

Gabelstaplerwägesystem



Modell GSW2– DMS-Wägegabeln für Gabelstapler, Wäge-Elektronik DWI-3306K in der Fahrer-Kabine mit Funkverbindungzur Wäge-Elektronik an denWägegabeln ohne Kabelverbindung(optional auch mit Drucker).

Ein Paar Wägegabeln für Gabelstapler. Erhältlich für Montage-Platten FEM2A bzw. FEM2B (optional)- bis max. 2500 kg oder FEM3A - bis max. 5000 kg. Die Gabeln werden zwar dadurch dicker, aber diese Lösung ist leicht zu montieren und bewirkt keine Einbußen für die max. Traglast des Gabelstaplers. Die Gabeln des Staplers müssen einfach nur gegen DMS-Wägegabeln ausgewechselt werden. Das Standardmodell hat eine Wäge-Elektronik direkt an den Wäge-Gabeln, wobei die Daten per integriertem Funkmodul an die Wäge-Elektronik DWI-3306K - Hauptanzeige - in der Fahrerkabine übertragen werden. Es gibt keine verschleißbare Kabelverbindung! Über denWägeindikator in der Fahrerkabine kann eine vollständige Steuerung des Systems erfolgen; ebenso können an dieser Wäge-Elektronik noch weitere Optionen z.B. Drucker etc. angebaut werden.

Ausstattung und technische Daten:
DMS-Wägeindikator in der Kabine (standardmäßig mit Funkverbindung) mit leicht zu reinigendem 17-Tasten-Multifunktions-Tastatur - kontrastreiches 6-stellige 25mm LCD Anzeige mit Status- und Funktionssymbolen - ABS-Gehäuse mit IP65 Schutzart gegen Staub, Feuchtigkeit und Spritzwasser - zweiter Wägeindikator direkt an den Wägegabeln montiert, mit 5-Tasten Multifunktions-Tastatur und kontraststarker 6-stelliger 25mm LCD Anzeige im Edelstahl Gehäuse mit Hintergrundbeleuchtung, Schutzart IP68 ist kabellos über eine Funkverbindung mit der Wäge-Elektronik (einfacheMontage ohne Kabel am Hebemast) verbunden - Wägegabeln Stahl, lackiert – Eigen-Gewicht je Gabel ca 75 kg (GSW2-25) und ca. 90 kg (GSW2-50).- ausgerüstet mit 4 DMS-Scherstab-Wägezellen IP68 - Genauigkeit: +/- 0.2% des Wägebereiches - Max. Überlast: 200% Nominallast - Max. horizontale Neigung (flexibel): +/- 2° für die angegebene Genauigkeit - digitale Justage und Set-UP menügeführt über die Tastatur oder über PC mit optionaler Software - Stromversorgung durch wiederaufladbare Batterie; ca. 40 Std. Betriebszeit (sowohl für denDWI-3306K in der Fahrerkabine als auch der Wäge-Elektronik an den Gabeln, die Wäge-Elektronik in der Kabine kann auch direkt über optionalen Adapter an die Fahrzeugbatterie angeschlossen werden) - Automatische Selbstabschaltung, programmierbar – Batterie-Anzeige - Funkübertragung 868MHz von dem an den Wägegabeln montierten Wägeindikator (Batteriebetrieb mit 4x 1,5V AAA Batterien oder Akkus)


Lieferbare Modelle:
Modell GSW2RF-25A
, Funkverbindung, Dreibereichswaage für FEM2A,
Wägebereich x Ziffernschritt – automatisch umschaltend:
500 kg x 1 kg >>> 1.000 kg x 2kg >>> 2.500 kg x 5kg,

Modell GSW2RF-25AM, Funkverbindung, Zweibereichswaage für FEM2A,
Wägebereich x Ziffernschritt – automatisch umschaltend:
1.000 kg x 2 kg >>> 2.500 kg x 5 kg, geeicht

Modell GSW2RF-50A, Funkverbindung, Dreibereichswaage für FEM3A,
Wägebereich x Ziffernschritt – automatisch umschaltend:
1.000 kg x 2 kg >>> 2.500kg x 5kg >>> 5.000 kg x10kg,

Modell GSW2RF-50AM, Funkverbindung, Zweibereichswaage für FEM3A,
Wägebereich x Ziffernschritt – automatisch umschaltend:
2.500kg x 5kg >>> 5.000 kg x10kg, geeicht

(FEM2B Aufnahmen optional)


Modell GSW2-RF mit Funkübertragung




Funktionen:
Netto/Brutto oder kg/Pfund(lb) Umschaltung - X 10 hochauflösende Darstellung (aus z.B. 1000 g werden 100 g Ablesbarkeit) – Gewichtssummierung - Plus-Minus-Waage+/- Checkweigher – Chargenverwiegung - Prozent Wägung - Alibi (mit optionaler Karte) - Stückzählung (max. Auflösung 1.500.000 Teile) –Ein- und Ausgangswägungen – Gewichtshalteanzeige – Spitzenwertanzeige - Peer-to-peer (bis zu 4 anschließbare Fern-Anzeigen) – Schaltpunkt-Verwaltung (mit optionalen Karten)

Tastenfunktionen:
Nullstellung, Tara-Abzug, Tara-Handeingabe, Plus-Minus-Kontrollwägungen, Gewichtshalteanzeige, Spitzenwertanzeige, x10-Auflösung (aus z.B. 1 kg werden über Tastendruck – sofern konfiguriert – 100 g), Stückzahlermittlung, Summierung, Netto-Brutto-Gewichtsumschaltung, Prozentwiegen, Schaltpunkte (mit optionalen I/O-Karten), Ein- und Ausgangswägungen, Gewichts-Umschaltung lb/kg, Ausdruck und/oder Datenübertragung, Funktions-Wähltaste, Ein-/ Ausschaltung - 17-Tasten Version zusätzlich: Speicher für 10 Tarawerte, 2 numerische ID Nummern, Tastatursperre, Abdruckwiederholung.

Druckfunktionen:
Das Layout des Ausdrucks ist konfigurierbar mit: - 4 Zeilen für die Kopfdaten (mit optionaler Software oder vom Werk konfigurierbar) - Brutto - Tara - Netto und Druckbelegnummer - Datum und Uhrzeit (nur mit optionalem Datum- Uhrzeitbaustein - Barcodeausdruck: Code 39 für Etikettendrucker ETD542S und für Drucker DTPR. - Vorkonfigurierte Standardausdrucke.

Serienmäßige Schnittstellen:
Bidirektionale serielle Schnittstelle RS232C mit PC Anschluss (optional RS485 oder USB), konfigurierbar für PC, SPS, Ferndisplay oder Funkmodem – Bidirektionale serielle Schnittstelle RS232C, konfigurierbar für Druckeranschluss / Etikettendrucker / Anbaudrucker - IR Eingang für Hand-Fernbedienung – PC-Anschluss über RJ Steckverbinder.



Vorteile der RF-Ausführung:
Durch den Wegfall der Kabelverbindung von Wägegabel-Anschlusskasten zum Wägeindikator in der Kabine ist die Montage stark vereinfacht und Kabelbeschädigungen sind ausgeschlossen.
Das System besteht aus:
- Wägegabeln mit 4-Tasten Wägeindikator mit Funkmodul und wiederaufladbarer Batterie.
- 17-Tasten Wägeindikator mit Funkmodul und wiederaufladbarer Batterie für die Montage in der Kabine.
Der Wägeindikator empfängt das Gewicht über die Funkverbindung und vereinfacht die Wägeprozedur. Ein angebauter Thermo-Printer und Memory-Card zur Datenspeicherung kann optional geliefert werden.
Der Wägeindikator der Wägegabeln ist automatisch so konfiguriert, dass er bei eingeschaltetem Kabinen-Wägeindikator als Gewichtssender und bei ausgeschaltetem Kabinen-Wägeindikator als Multifunktions-Wägeindikator arbeitet.
Sollte der Stapler wegen Defekt oder Reparatur nicht einsetzbar sein, können die Wägegabeln (mit angebautem Wägeindikator) als autonomes System auch ohne den in der Kabine montierten Wägeindikator an einem anderen Stapler eingesetzt werden. Ca. 40 Std. Betriebszeit.

Optionen(werden nur im Werk eingebaut):
FEM-2B Aufnahme - Thermodrucker und/oder Speicherkartenschreiber in Anbaugehäuse - Alibi-Speicher mit Uhrzeit und Datum - Uhrzeit und Datum-Baustein - 2 Eingänge + 2 auf Brutto- oder Nettogewicht einstellbare Ausgänge (Relaisschaltpunkte auf Zusatzkarte, z.B. an optischer oder akustischer Signalgeber gegen Überlastung).

Änderungen jederzeit ohne vorherige Ankündigung vorbehalten.






Wäge-Elektronik in der Fahrerkabine - ohne Drucker


DMS Daten Messen Software Waagen - Doris Schröer e.K.
SCHRÖER-Waagen - Erfahrung seit über 85 Jahren (1929) -

D 41849 Wassenberg - Berliner Allee 8a - RUF +49 (0) 2432 902005
Büro und Fertigung
D 41849 Wassenberg - Ratheimer Str. 49 - RUF +49 (0) 2432 9071522



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken